HOME
    DIE SAALACH
    SAALACH-ALLIANZ
    EU-WRRL
    ARCHIV
    FOTO-ARCHIV
    KONTAKT
    UNTERSTÜTZER
    LINKS
    IMPRESSUM





Kleinwasserkraftwerk in Bad Reichenhall soll gebaut werden
Naturschutzverbände klagen gegen Wasserkraftwerk am Saalacher-Luitpoldwehr

Die Naturschutzverbände Landesfischereiverband Bayern (LFV) und BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) klagen unterstützt vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) gegen eine Wasserkraftanlage an der Saalach. Anfang Oktober hat das Landratsamt Berchtesgadener Land der Firma ProNaturstrom GmbH Tittmoning die Bewilligung zum Bau erteilt. Am 6. November 2020 wurde die Klage beim Verwaltungsgericht München eingereicht. Nach Ansicht der Verbände verstößt das Projekt sowohl gegen die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) als auch das Wasserhaushaltsgesetz (WHG).
'Die Energiewende gelingt nicht dadurch, dass zu Lasten des Artenschutzes und den Fließgewässern immer neue Kleinwasserkraftwerke genehmigt und errichtet werden solange es noch immer große Dachflächen gibt, die für Photovoltaikanalgen genutzt werden können', kommentiert Richard Mergner, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern e.V. das geplante Vorhaben.
'Restwassermengen sind dafür gedacht, den Fischen wenigstens einen ausreichenden Lebensraum zu geben', kommentiert Prof. Dr.-Ing. Albert Göttle, Präsident des Landesfischereiverbands. 'In eine solche Restwasserstrecke nun nochmals eine Wasserkraftanlage zu setzen, führt diesen Schutzgedanken ad absurdum.'

Pressemitteilung zum Herunterladen:

Erich Prechtl, 2020